Rasmus Nordqvist

Parlamentsmitglied & Kandidat für das Europäische Parlament
European spring

Rasmus
Nordqvist

Parlamentsmitglied & Kandidat
für das Europäische Parlament

ÜBER MICh

Ich bin ausgebildeter Designer und hatte nie einen
sonderlichen Plan in die Politik zu gehen.

Ich habe Alternativet mitgegründet, da ich fand, dass es deutlich ist, dass in der Politik neue Denkweisen gebraucht werden. 

Dass wir die Erde und einander ernst nehmen und zusammen den absolut notwendigen Wandel schaffen. Dafür habe ich seit 2015 im Parlament gearbeitet und dafür werde ich weiterhin kämpfen.

Für mich handelt Politik darum dabei zu sein eine Veränderung zu schaffen. Ich möchte die Gesellschaft, die wir heute kennen, nicht einfach nur verwalten, sondern dabei sein eine Gesellschaft für die Zukunft zu schaffen.

klima

Die Klimakrise ist die größte politische Herausforderung unserer Generation, aber es ist auch eine großartige Möglichkeit eine nachhaltigere, gerechtere und Initiative ergreifende Gesellschaft zu schaffen.
Ökologische Nachhaltigkeit sollte deshalb auf der politischen Tagesordnung ganz oben stehen. Für einen effektiven, nachhaltigen und grünen Wandel

 

Demokratie

Eine gut funktionierende und dynamische Demokratie hängt von echtem Engagement of Volkes ab – lokal, national und global. Wenn wir die Maßnahmen, die für einen nachhaltigen Wandel notwendig sind, durchführen sollen, brauchen wir den Rückhalt und das Vertrauen darauf, dass Teilnahme und Engagement nützlich ist. Wir brauchen eine neue politische Kultur.

Gleichheit

Heutzutage leben wir in einer Welt in der Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und die internationalen Menschenrechte unter großem Druck stehen. Werte, die den Grundstein einer freien, empathischen und gerechten Gesellschaft bilden. Ich wünsche mir eine Gesellschaft, die sich sowohl um Gleichberechtigung als auch um Vielfalt bemüht. Eine Gesellschaft, in der für alle Menschen Gleichberechtigung und Chancengleichheit herrscht.

KLIMA

Die Klimakrise ist die größte politische Herausforderung unserer Generation, aber es ist auch eine großartige Möglichkeit eine nachhaltigere, gerechtere und Initiative ergreifende Gesellschaft zu schaffen.
Ökologische Nachhaltigkeit sollte deshalb auf der politischen Tagesordnung ganz oben stehen. Für einen effektiven, nachhaltigen und grünen Wandel.

Demokratie

Eine gut funktionierende und dynamische Demokratie hängt von echtem Engagement des Volkes ab – lokal, national und global. Wenn wir die Maßnahmen, die für einen nachhaltigen Wandel notwendig sind, durchführen sollen, brauchen wir den Rückhalt und das Vertrauen darauf, dass Teilnahme und Engagement nützlich ist. Wir brauchen eine neue politische Kultur.

Gleichheit

Heutzutage leben wir in einer Welt in der Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und die internationalen Menschenrechte unter großem Druck stehen. Werte, die den Grundstein einer freien, empathischen und gerechten Gesellschaft bilden. Ich wünsche mir eine Gesellschaft, die sich sowohl um Gleichberechtigung als auch um Vielfalt bemüht. Eine Gesellschaft, in der für alle Menschen Gleichberechtigung und Chancengleichheit herrscht.

Intro: European Spring

European Spring ist die erste transeuropäische Wahlliste mit einem gemeinsamen politischen Programm. European Spring besteht aus einer Reihe progressiven und grünen Bewegungen quer durch Europa, die gemeinsam zur Europawahl 2019 antreten. Wir glauben daran, dass europäische Probleme europäische Lösungen erfordern, weshalb wir sie am besten gemeinsam finden. Wir sind Europa.

Wer ist European Spring?

European Spring besteht aus Bewegungen und Parteien aus Europas Norden, Süden, Osten und Westen. Aus Europas Zentrum, von den Inseln und den fernsten Regionen. European Spring besteht aus progressiven Demokrat*innen, Klimakämpfer*innen und Feminist*innen. Aus Bürger*innen, Aktivist*innen, Bürgermeister*innen und Gewählt*innen. European Spring ist DemA aus Italien und Razem aus Polen. LIVRE aus Portugal und Génération.s aus Frankreich. MeRA25 aus Griechenland und Alternativet aus Dänemark. Und viele andere.

Unter folgenden Links können Sie vieles mehr über European Spring erfahren: europeanspring.net und alternativet.dk/aktuelt/europa-parlamentsvalg-2019

New Deal for Europe

New Deal for Europe ist das erste gemeineuropäische politische Programm.
Es repräsentiert die gemeinsame Vision der Zusammenarbeit von European Spring, nämlich ein demokratisches, solidarisches und grünes Europa.
In New Deal for Europe verhalten wir uns zu dem aktuellen Europa, das geprägt ist durch Furcht, Grenzziehung und nationaler Politik.
Die EU hat die aktuellen europäischen und globalen Probleme in Zeiten des Rechtsrucks in Europa nicht lösen können. 
Es ist diese Frustration über Status Quo, die die vielen progressiven Politiker*innen und Bewegungen – später European Spring –  in 2017 zusammengeführt hat. Jetzt, zwei Jahre später, sind wir bereit Europas erstes transnationales politisches Programm, mit dem wir gemeinsam bei der Europawahl 2019 antreten, zu präsentieren.

In New Deal for Europe kommen wir mit einer Reihe konkreter Antworten auf die dringlichsten europäischen Probleme und Herausforderungen.
Hierin finden Sie unter anderem Vorschläge für einen Finanzierungsplan für den grünen Wandel, eine Demokratisierung der europäischen Institutionen, eine solidarische Migrationspolitik und Arbeiterrechte für alle Europäer*innen.

Sie können den gesamten New Deal for Europe auf der Homepage von Alternativet lesen. (LINK: https://alternativet.dk/aktuelt/europa-parlamentsvalg-2019/new-deal-europe)

Green New Deal

Green New Deal ist Alternativet’s und European Spring’s Antwort auf die aktuell dringlichste Problematik: Die Klimakrise.
Europa braucht einen weitreichenden Plan – einen grünen Gesellschaftspakt – in dem Bürger*innen grenzübergreifend ‘ja’ sagen zum Stopp der Klimakrise und zur massiven Investition in den grünen Wandel.
Wie der Name schon andeutet, sind wir inspiriert von Roosevelts Plan New Deal, der die Amerikaner in den 30’er Jahren vor einem Staatsbankrott und einem gesellschaftlichen Kollaps bewahrte.
Die Klimakrise ist nämlich nicht nur eine Herausforderung, sondern auch eine Möglichkeit.
Eine Möglichkeit ein nachhaltigeres, gerechteres und Initiative ergreifendes Europa zu schaffen – zum Wohle aller Bürger*innen der Union und dem Rest der Welt.

Wir schlagen unter anderem folgendes vor:

  • Ein neues Investitionsprogramm in dem 500 Mio. Euro, sprich 3% des gesamten, jährlichen BNP der EU, jährlich in den grünen Wandel investiert werden
  • Ein verbindliches europäisches Klimagesetz, dass sicher stellen soll, dass alle Mitgliedstaaten dem Pariser Übereinkommen gerecht werden
  • Die Einführung einer progressiven CO2-Steuer und einer Reform des EU CO2 Quotensystems
  • Eine Reform der Landwirtschaftspolitik der EU, die sowohl die Lebensmittel- und Ressourcensicherheit garantiert als auch die ökologische Nachhaltigkeit der Landwirtschaft verbessert
  • Ein europäisches Klimagericht, das sichern soll, dass die Mitgliedstaaten dem neuen Klimagesetz und den nationalen Zielen für die Reduzierung der Treibhausgase gerecht werden

Sie können den gesamten Green New Deal auf der Homepage von Alternativet lesen.

(LINK: https://alternativet.dk/aktuelt/europa-parlamentsvalg-2019/green-new-deal)

16-05-2019
EU Debatte an der Aarhus Universität

Um 12:30 – 14:00 Uhr. Nordre Ringgade 4, 8000 Aarhus C. (Auf Dänisch)

17-05-2019
Debatte: Demokratie in Europa

Um 16:15 – 17:00 Uhr. Spitzenkandidat Debatte mit Løkkegård (V), Kofod (S), Weiss (K) og Auken (SF) in der Garage am Rentemestervej 53, Kopenhagen NV.

20-05-2019
EU Spitzenkandidat Debatte in Kopenhagen

Um 19:00 – 21:00 Uhr, an der ‘Arbejdermuseet’, Rømersgade 22, 1362 Kopenhagen. (Auf Dänisch)

20-05-2019
Rasmus treffen in der Sonne bei Nørreport St., Kopenhagen

Zwischen 8.30 – 9.30 Uhr können Sie Rasmus persönlich treffen und mit ihn European Springs Plan für ein grünes und demokratisches EU besprechen.

20-05-2019
Europäische Arbeitnehmerrechte in der Zukunft

Um 16:30 – 17:50 Uhr. Debatte auf Dänisch mit EU Kommissärin Margrethe Vestager (R). In der Parlamentsgebäude, Christiansborg, Kopenhagen.

21-05-2019
EU Klima Debatte

Um 13:00 – 16:30 Uhr. Veranstalter ‘Økologisk Råd’ und ‘Nyt Europa’. In der Parlamentsgebäude, Christiansborg. (Auf Dänisch)

22-05-2019
EU Spitzenkandidat Debatte in Kopenhagen

Um 8:30 – 9:30 Uhr. Bei ‘Mandag Morgen’, Ny kongensgade 10, 1472 Kopenhagen K. (Auf Dänisch)

22-05-2019
EU Debatte bei 'Mellemfolkeligt Samvirke' in Kopenhagen, Nørrebro

Um 16:30 – 18:00 Uhr. Fælledvej 12, Kopenhagen N. (Auf Dänisch)

23-05-2019
Rasmus treffen an 'Dronning Louises Brücke', Kopenhagen

Zwischen 16:00 – 17:00 Uhr können Sie Rasmus treffen an der ‘Dronning Louises’ Brücke in Kopenhagen und mit ihn European Springs Plan für ein grünes und demokratisches Europa besprechen.

25-05-2019
EU Debatte mit Spitzenkandidaten

Um 9:45 – 11:00 Uhr. Bei der ‘Fagbevægelsens Hovedorganisation’, Islands Brygge 32D, 3, 2300 Kopenhagen S. (Auf Dänisch)